Die Gourishankar Meditation  
Diese Meditationstechnik, die am Abend gemacht wird, besteht aus vier Phasen von je 15 Minuten.  

Die ersten beiden Phasen sind eine Vorbereitung auf den spontanen Lathihan der dritten Phase.  

Wenn das Atmen in der ersten Phase richtig gemacht wird, dann gibt dir das Kohlendioxid, das sich im Blutstrom bildet, eine Art Höhenrausch, so als wärst du hoch oben auf dem Gourishankar (Mt. Everest). 



Meditation ist ein Abenteuer – das größte, in das der menschliche Geist sich stürzen kann.

Meditation heißt: einfach da sein, ohne irgendetwas zu tun – keine Handlung, kein Gedanke, keine Gefühlsregung.

Du bist. Und das ist reines Entzücken.

Woher kommt das Entzücken, da du doch gar nichts tust?

Von nirgendwoher und von überall. Es kommt unverursacht, denn die Existenz ist aus dem Stoff der Freude heißt.

Osho, Das Orangene Buch